Baroncelli

Baroncelli
Filter
Zeige:
1-48 von 101
Zeige:
1-48 von 101

Mido Baroncelli Uhren


Elegantes Design, kreativer Aufbau und Qualität sind die Norm des 1918 gegründeten Uhrenherstellers Mido. Von schlanken Damen Uhren bis hin zu auffälligen Männer Uhren bietet Mido eine gigantische Auswahl von Perfektion. Doch was steckt hinter diesen Produkten? Wie sind sie entstanden?

Nachdem Mido von dem Schweizer Uhrenmacher Georges Schaeren gegründet wurde, hatte die Firma schon einen ganz eigenes Image. Für die Frau gab es elegant geformte Armbanduhren mit einem farbigen Formgehäuse, während ein ansprechender Zeitmesser die Herrenuhr schmückte. Über die Jahre wurden diese Modelle perfektioniert und mit einem Fokus auf Wiederstandsfähigkeit, wie zum Beispiel Wasserdichtheit, wurde die Qualität für diese Marke gesichert. Zudem wurde später die Anzahl der einzelnen Uhrenteile verringert, was die Modelle nicht nur sicherer machte, sondern ebenfalls ihre Zuverlässigkeit steigerte.

Mido legte sowohl früher als auch heute noch Wert auf eine komfortable Tragweise und Bedienung. Im Jahre 1967 entwickelte der Hersteller das zur damaligen Zeit kleinste automatische Modell. Durch diese revolutionäre Anpassung konnten die einzelnen Uhren auch unter anderem im Sport getragen werden. Das führte dazu, dass der Tennis Weltmeister Björn Borg zu dem offiziellen Botschafter von Mido wurde. Die innovative Fähigkeit des Herstellers ließ damit aber noch lange nicht nach.

1996 brachte Mido eine absolute Neuheit auf den Markt. Es war der Worldtimer, welcher als erste analoge Uhr durch Kronendruck die Zeit einer bestimmten Zeitzone einstellen konnte. Auch erschien noch im selben Jahr das Modell Bodyguard, welches mit einer Alarm Sirene ausgestattet war.

Das führt uns nun zu der bekannten Serie Mido Baroncelli Uhren, welche das Design von Saiteninstrumenten verinnerlicht. Hierbei unterscheidet man unter verschiedenen Modellreihen.

Die "Baroncelli Lady" Reihe zeichnet sich durch ein schlankes Design und einer vertikalen Ausrichtung aus. Durch unterschiedlichen Färbungen und Ziffernblätter ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ebenfalls sind in dieser Serie auch Leder- oder Metallarmbänder verfügbar. Die größen dieser Modelle betragen 25mm-35mm.

Das Gegenstück, die "Baroncelli Gen", bietet im allgemeinen ein breiteres Uhrenwerk für den Mann, was diese Modellserie sehr auffällig an jedem Handgelenk macht. Ebenfalls kann man hier wieder zwischen verschiedenen Färbungen, Ziffernblättern und Armbändern wählen. Die größen dieser Modelle betragen 38mm-39mm.

Für maximales Aufsehen ist aber die Reihe "Complications" zu empfehlen, welche einen extrem großen Durchmesser des Uhrenwerkes vorweist. Zurzeit sind in dieser Serie keine römischen Ziffern vertreten und es existiert nur ein Modell mit einem Metallarmband. Ebenfalls sind die Ledermodelle nur schwarz oder braun gefärbt. Diese Eigenschaften zeigen aber die Einzigartigkeit der "Complications" Reihe und die Tatsache, dass jedes Modell eine größe von 42mm besitzt, stellt jegliche Zweifel in den Schatten.

Die letzte untergeordnete Serie ist die "Baroncelli Tonneau". Diese Reihe besteht aus 2 Modellen, welche die schlankesten der gesammten Baroncelli Uhren Reihe sind. Die schwarze Tonneau ist mit einem römischen Ziffernblatt ausgestattet und besitzt ein Lederarmband. Für mehr Aufsehen dient die rote Tonneau, welche ein lateinisches Ziffernblatt besitzt und ebenfalls mit einem Lederarmband ausgestattet ist. Das perfekte Modell für die athletische Frau.